Klimahaus

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der “Havenwelten” in Bremerhaven. Zu Ihnen gehört auch das Klimahaus, das Schiffahrtsmuseum und der Zoo am Meer. Zunächst statteten wir dem Klimahaus 8o Ost einen Besuch ab.

Alle fünf Kontinente werden auf ihr Klima, deren Auswirkungen und den zukünftigen Klimawandel hin sehr autentisch dargestellt. Man lernt Menschen vor Ort kennen und friert/schwitzt mit Ihnen. Durch die wunderbare Ausgestaltung bekommt man einen wirklich naturgetreuen Eindruck von der Lage vor Ort.

Es ist sogar möglich, nachts durch den Regenwald zu gehen. Wirklich ein großes Erlebnis für uns.

In der Schweiz waren u.a. Kühe zu melken und ein Gipfel zu erklimmen.

Weiter gings auf dem 8ten Längengrad über Korsika nach Afrika.

Wir spürten in der Wüste ganz hautnah die trockene Hitze. Der Kamelmist wird von den Wüstenbewohnern aufgesammelt und für Kochfeuer verwendet.

Für mich einer der beeindruckensten Räume im Klimahaus.

Leider hinterlässt die Zivilisation der Industriestaaten ihre giftigen Spuren ... :(

Aus dem tropischen Regenwald Afrikas mit seinem schwülwarmen Klima reisten wir stante pede (sofort) in die eiskalte Antarktis und bewunderten die Wissenschaftler, die in der Kälte monatelang ausharren.

Ein Klick auf die Sterne zeigt das Bild groß :)

.. aber nun schnell zum Pazifik ... und in die Wärme .. aber nicht ohne in die Sterne geschaut zu haben.

Dort wäre ich gerne ewig sitzen geblieben.

Das vorletzte Ziel der Reise war Alaska (USA). Anschließend ging es zu einer Nordseeinsel und wieder nach Bremerhaven. Eine Reise voller neuer, wundervoller Eindrücke. Wir waren mehr als 3 Stunden unterwegs ...

Unser Tag war heute noch nicht beendet. Vor der Hafenrundfahrt war ausgiebig Zeit für eine Mittagspause.