Schokoladenmuseum

Das Schokoladenmuseum in Köln ist eine Reise wert. Es enthält sogar ein kleines und feines Gewächshaus mit Nutzpflanzen der Tropen: von der Ananas bis zur Zimtpflanze.

Uns wurde der Weg des Kakaos von der Pflanze über die Fermentierung bis zu uns in die Läden sehr anschaulich erklärt.
Schön war, dass die Führung die SchülerInnen durch Fragen mit einbezog. Für eine richtige Antwort gab es ein Täfelchen Schokolade ... Alle hatten viel Spaß dabei.

In dem Museum wird die Schokolade produziert, die als kleine Täfelchen jeder Gast beim Eintritt bekommt. Außerdem gab es Schokoladenbrunnen: Eiswaffeln in warme Schoklade getaucht - ein wahrlich besonderer Genuss.
Ein Restaurant befindet sich ebenfalls dort und die Möglichkeit, in einem Laden Mitbringsel für die Lieben zuhause zu erwerben.

rechts: So einen Schokoladenbrunnen hätte wohl jeder gerne ...

 

Die genetische Vielfalt des Kakaos.

Mit diesen Kanus wurde früher der fermentierte Kakao von der Plantage zum Hafen transportiert.

Die Klassen wurden für das mustergültige Verhalten während der Führung ganz besonders gelobt.
Das macht uns sehr stolz!